CrystalProof L1 Dichtschlämme, Rissheilung mit Biobeton -
Die Negativabdichtung gegen das Eindringen von Wasser

CrystalProof L1 Dichtschlämme, Rissheilung mit Biobeton - die Negativabdichtung gegen das Eindringen von Wasser bei undichten Wänden, undichten Sohlen etc.

Die effektive Rissheilung mit Biobeton: Mit kristallinen Wirkstoffen angereicherte Zementmischung zum Schichtauftrag an Oberflächen.

Einsatzbereich: nachträgliche Risssanierung bei eindringendem Wasser (z. B. bei undichten Sohlen und undichten Wänden).

CrystalProof wird als Schlämme in ca. 1-1,5 mm Stärke auf den rissigen Beton aufgetragen. Die enthaltenen Wirkstoffe aktivieren zusammen mit Wasser, nicht gequollene Zementpartikel und bauen eine zusätzliche dichte mineralische Kristallstrukturstruktur auf. Die Risse werden so weit in den Beton hinein abgedichtet.

Für Risse >0,25 mm, verdreckte Risse oder Risse, deren Rissflanken durch Ausspülung keinen Zement mehr enthalten, wird eine 2,5 x 4cm Nut im Beton entlang des Risses aufgestemmt und mit CrystalProof als Mörtelpackung verfüllt.

 

Mit einer einmaligen Anwendung eine langfristige Lösung für rissigen Beton erzielen: CrystalProof L1 bewirkt eine Negativabdichtung gegen das Eindringen von Wasser. Es ist in vielen Fällen eine hervorragende mineralische Alternative zu Injektionsharzen für Sanierung und Bautenschutz.

Vorteile Eigenschaften
Tiefenwirkung: Kristalle wachsen in die Risse hinein. Hohe Druckbeständigkeit (mit und gegen Druck) bis 15 bar
Negativ-Abdichtung gegen eindringendes Wasser Hohe Widerstandsfähigkeit bei physischer Beanspruchung
Kein Fremdkörper im Beton, da mineralische Abdichtung UV-beständig
Wirkstoffe jederzeit reaktivierbar bei Wassereintritt Partikelgröße 50-150 Mikron
Sofortige Abdichtung bei schnellem Wachstum (ca. 2,1 mm /Woche) PH-Wert 13
Reduziert Korrosion Aufgetragene Schicht kann nach 4 Monaten entfernt werden (optional)
Reduziert Chloridpenetration (Faktor 18) Lagerfähigkeit: 2 Jahre
Geringer Materialeinsatz (0,8 kg Pulver/m²/Schicht (max. 2)  
Kein Bohren von Packern erforderlich  
Einfache Verarbeitung Auftrag per Spritzgerät, Quast oder Bürste  

Die Rissheilung mit Biobeton: Für welche Anwendungsgebiete ist CrystalProof L1 geeignet?

Das Produkt eignet sich perfekt für die Beton-Abdichtung gegen Wasser und Feuchtigkeit. Undichte Sohlen, undichte Wände sowie die im Beton vorhandene Bewehrung werden schnell und wirkungsvoll gegen weitere Beschädigungen, vorzeitiger Alterung und Carbonatisierung geschützt.

Poren, Kapillaren, Mikrorisse und sogar Risse bis zu 0, 5 mm werden permanent gegen das Eindringen von Wasser in den Beton geschützt. Die Besonderheit: CrystalProof Produkte nutzen das vorhandene Wasser für eine hocheffektive Behandlung des Schadens im Bauwerk auf Basis natürlicher mineralischer Aktivstoffe. Dadurch trägt es maßgeblich zur Verlängerung der Lebensdauer des Bauwerks bei. Diese dauerhaft aktive, sog. intrinsische Rissheilung mit Biobeton stärkt den Beton an Ort und Stelle der Schädigung - sie lässt ihn zu seiner eigenen Abdichtung werden.

CrystalProof L1 wird als Dichtschlemme für eine flächige Behandlung feuchter oder wasserführender Risse im Beton von innen als effektive Negativabdichtung gegen das Eindringen von Wasser in vielen unterschiedlichen Bauwerksarten im Alt und Neubau eingesetzt. Zum Beispiel Keller oder Parkgaragen, Tunnel, Wasserbauwerke wie Schleusen oder Sperrwerke, Kanäle oder Behälterbauten, Schwimmbecken etc.

 

Wie verhindert CrystalProof L1 typische Bauwerksschäden im Beton?

Der schadstofffreie Biobeton zur Rissheilung wird als Dichtschlemme in circa 1 bis 1,5 mm Stärke auf dem geschädigten Beton aufgebracht. Das dynamische Kristallwachstum erfolgt dem Riss entlang bis zu 20 cm tief in den Beton hinein. Mit dieser zementbasierten Rissheilung heilt sich der Beton praktisch selbst. Konkret werden einerseits die nicht hydrierten Zementpartikel zum Nachquellen angeregt, in einer Kettenreaktion mit den Wirkstoffen wird zusätzlich eine dem Beton ähnliche Materialstruktur aufgebaut. Dieser Prozess erfolgt, so lange Wasser im Riss vorhandenen ist. Ein erneuter Eintritt von Feuchtigkeit, auch Jahre später, reaktiviert das Kristallwachstum und schützt den mineralischen Baustoff auf natürliche Weise langfristig vor entsprechenden Schäden.

Ein weiteres Plus von CrystalProof: Im Prozess wird Sauerstoff gebunden, die Stahlbewehrung also zusätzlich vor Korrosion geschützt.

 

Welche besonderen Eigenschaften und Vorteile hat der Einsatz von CrystalProof L1 zur Rissheilung mit Biobeton?

Das einfach zu verarbeitende und lagerfähige Pulver ist weithin eine ebenso effektive, kostengünstige Alternative zu gängigen Injektionsharzen. Kristalline Betonabdichtung mit CrystalProof L1 ist nicht nur extrem belastbar bis zu einem geprüften statischen Druck von 1,5 bar.
Es verringert die Chloridpenetration und zeichnet sich zudem durch beste Umwelteigenschaften aus. Die rein mineralischen Kristalle wachsen tief in den Baustoff hinein und schaffen quasi als „Minibauarbeiter“ eine zuverlässige Rissabdichtung von innen, eine effektive Negativabdichtung gegen Eindringen von Feuchtigkeit zum Beispiel bei undichten Sohlen und undichten Wänden. Das Produkt ist klar kalkulierbar und minimiert damit die finanziellen Risiken der Sanierungsplanung.

CrystalProof L1 ist UV-beständig, überstreichbar, völlig schadstofffrei und problemlos recyclebar. Die Wirkung des Biobetons gegen hohen Negativdruck in Rissen wurde vom MFPA Leipzig geprüft.

 

Wie wird CrystalProof L1 zur Rissheilung bei undichten Sohlen und undichten Wänden verwendet?

Der Biobeton wird als trockenes Pulver mit Wasser zu einer verarbeitungsfreundlichen Dichtschlämme vermengt. Diese wird anschließend flächendeckend in einer circa 1,5 mm dicken Schicht mit Spritzgerät, Quast oder Bürste auf den gereinigten und vorgenässten Baustoff aufgetragen. Es entsteht eine sofortige Abdichtung gegen Feuchtigkeit. Das rasche Wachstum der Kristallstruktur (circa 2,1 mm pro Woche und insgesamt 20 cm Tiefe) sorgt für schnelle Ergebnisse. Die Funktionalität des Bauwerks ist zügig wieder hergestellt. Ausfall- oder Schließungszeiten werden so erheblich reduziert. Die flächige Behandlung von wasserführenden Rissen sorgt also rundum für maximale Effektivität sowie dauerhaft zuverlässige Bauwerksabdichtung.

 


WBA berät Sie gerne zur Ihrem individuellen Sanierungsprojekt. Schreiben Sie Ihr Anliegen einfach an kontakt@wba.de oder rufen Sie an unter 0421-8 78 90 00.

 

Lieferformen:

Produkt Gebinde VE-Stück/Karton Artikelnummer
CrystalProof L1 Eimer 25 kg 12201

Für eine Beratung oder Bestellanfrage nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Kontaktformular